Aktuelles

PART Schulung

19.09.2020

„Professionell handeln in Gewaltsituationen"

In der vergangen Woche haben wieder mehrerer Mitarbeiter an der Fortbildung „PART“ teilgenommen.

P rofessional

A ssault

R esponse

T raining

Ein Ziel der dreitägigen Fortbildung ist, die Auslöser für Aggressionen zu erkennen, diese zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren. So sollen auch neue Mitarbeiter im Rahmen des Einarbeitungsprogramms der Jugendhilfe Olsberg auf die Herausforderungen mit aggressiven Kindern- und Jugendlichen vorbereitet werden.

Die Teilnehmer erlernen, gefährliches von ungefährlichem Verhalten zu unterscheiden und wie man den Klienten bessere Handlungsalternativen anbieten kann. Auch das eigene Handeln in Krisensituationen wird reflektiert, so dass auch der Mitarbeiter selbst auf Alternativen zurückgreifen kann, um brenzliche Situationen abmildern zu können. Denn das persönliche Auftreten des Mitarbeiters ist ausschlaggebend für eine gelungene Deeskalationsarbeit.

Die Mitarbeiter und die Einrichtung profitieren von solch präventiven Fortbildungen und steigern so die Professionalität der Beschäftigten und bieten diesen zusätzlich Handlungssicherheit für ihre tägliche Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen.

Weitere Infos unter: www.parttraining.de



Eröffnung der Wohngruppe Haus 7

03.09.2020


Am 01. September eröffnete die neue Wohngruppe "Haus 7" in Olsberg.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter dem Unterpunkt "Angebote".

Dort ist auch das Konzept der Wohngruppe einsehbar.

 

Jugendhilfe kooperiert mit DRK Brilon

Bericht der Westfalenpost vom 29.06.2020

 

Zu einem Abstimmungsgespräch trafen sich das DRK des Altkreises Brilon sowie die Jugendhilfe Olsberg. Anlass war die Besiegelung der Kooperation der beiden Träger von verschiedenen Angeboten im Wohlfahrtswesen.

Die Jugendhilfe Olsberg betreut ca. 100 Kinder und Jugendliche im Rahmen des SGB VIII, die in verschiedenen stationären Gruppenformen gefördert werden, zum Beispiel Wohngruppen und Jugendwohngemeinschaften, sowie in einem Verselbstständigungsbereich. Außerdem bietet die Jugendhilfe ambulante Hilfen und auch die Betreuung einer offenen Ganztagsschule (OGS) an.

Das DRK ist mit fünf Kindertageseinrichtungen im Altkreis Brilon vertreten und bietet mit zwei Senioreneinrichtungen vollstationäre Pflege an. Neben dem DRK Ehrenamt und seinen Einsatzgebieten bietet das DRK seit Anfang des Jahres 2020 auch die Autismustherapie im Altkreis Brilon sowie im Altkreis Meschede an.

„Die Kooperation ist gut für uns. Wir können unsere Leistungen gegenseitig stärken und bieten schnelle, qualifizierte Hilfen.“, so Thomas Matuszak, Geschäftsführer der Jugendhilfe.

So wird das DRK die OGS in Brilon ab August mit Mittagessen versorgen, ferner wird die Jugendhilfe dem DRK Räume für Autismustherapie zur Verfügung stellen. Somit kann das DRK auch im Raum Olsberg verstärkt entsprechende Therapien anbieten.

Thorsten Rediger, Vorstand des DRK aus Brilon, freut sich über die Offenheit der Jugendhilfe. „Uns hilft die Nutzung der Räumlichkeiten auf dem Gelände der Jugendhilfe sehr. Wir können somit an einem weiterem Standort Therapien anbieten und sind in Olsberg für die Bevölkerung ansprechbar. Somit ist das DRK, neben der DRK Gemeinschaft Olsberg, nun das zweite Mal vertreten.“

 

 




Spendenübergabe - Bausteine für "Haus 4"

23.06.2020

Am Montag dem 22. Juni konnten die Kinder von Haus 4, begleitet durch ihren Gruppenleiter Herr Grooten neue Schaumstoffbausteine in Empfang nehmen.
Die Anschaffung wurde durch eine großzügige Spende möglich. Das Team um Elektra Finger vom Physiopoint in Olsberg hat auf dem letzten Weihnachtsmarkt „Schepperlinge“, eine Köstlichkeit aus dem Waldecker Land, verkauft.
Der Erlös wurde für einen guten Zweck, in diesem Fall, an die Jugendhilfe Olsberg gespendet.
Nun kam es im Rahmen eines kleinen Treffens zu einer Übergabe und zu einem Austausch über die Arbeit der Wohngruppe und über die Verwendung der tollen Steine.

Diese wurden bei dem Treffen auch sofort ausprobiert und der Leiter der Einrichtung Herr Matuszak und die Referentin der Pädagogischen Leitung Frau Dömer halfen bei den ersten Bauvorhaben der Jungs.

Alle Beteiligten dankten dem Team des Physiopoints, ganz besonders aber der Initiatorin, Frau Elektra Finger, für die neuen Bausteine.

 

Neue Gesichter ab Anfang August

23.06.2020

Wie in jedem Jahr starten am 01. August 2020 wieder einige neue Gesichter in der Jugendhilfe Olsberg.

Sieben angehende Erzieherinnen und Erzieher absolvieren ihr Anerkennungsjahr in unserer Einrichtung. Hinzu kommen zwei Jahrespraktikanten.
Drei neue Mitarbeiter starten zudem ihre praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher (PiA).

Wir wünschen den „Neuen“ einen guten Start in den jeweiligen Gruppen und Tätigkeitsfeldern.








Torbogen gesperrt - Geänderte Zufahrt zur Jugendhilfe

10.06.2020



Der Torbogen unserer Einrichtung ist von der oberen Baubehörde als nicht standsicher eingestuft worden. Aus diesem Grund wird die Einfahrt und das Umfeld des Torbogens, ab sofort durch einen Bauzaun großräumig gesperrt. Mit dieser Maßnahme erfüllen wir unsere Sicherungspflicht. Weitere Informationen folgen gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Einfahrt auf das Gelände der Jugendhilfe ist über die Carlsauestraße, gegenüber dem Sonnenstudio, möglich.