Offene Ganztagsgrundschule (OGGS)

  • OGGS Brilon

Die Jugendhilfe Olsberg ist Träger des Offenen Ganztags in einer Grundschule.

Die Offene Ganztagsgrundschule ist ein freiwillig zu nutzendes Angebot für alle Familien mit Kindern im Grundschulalter. Es bedeutet auch die Verknüpfung von schulischen Lernangeboten am Vormittag mit vielfältigen Lern-, Handlung- und Erfahrungs-möglichkeiten, die verschiedene Träger der Stadt anbieten.
Die Offene Ganztagsgrundschule stellt auch eine Einladung an die Eltern dar, sich an der Ausgestaltung der Freizeitangebote zu beteiligen.

Angebote der OGGS

  • Unterstützung schulischer Lernprozesse durch individuelle Förderung
  • Gute und verläßliche Betreuung der Kinder
  • Unterrichtsbezogene Angebote (Förderangebote und Hausaufgabenbetreuung)
  • Sport, Bewegung aber auch Rückzugsmöglichkeiten
  • Musische, kreative sowie kulturelle Angebote
  • Aktionen und Projekte

Alle Angebote werden von qualifizierten Betreuuern/innen begleitet, die über entprechende Erfahrung, bzw. Ausbildung verfügen.

Tagesablauf der OGGS
Das gemeinsame Mittagessen
Das gemeinsame Mittagesse gehört zum pädagogischen Konzept. Die Teilnahme am Mittagessen ist verbindlich. Muslimische kinder werden im Speiseplan mit berücksichtigt.

Die Hausaufgabenzeit
Die Hausaufgabenzeit beginnt um 13.30 Uhr. Hier wird der im Unterricht erarbeitete Stoff gefestigt. Nach Bedarf werden Lehrer in die Hausaufgabenbetreuung mit einbezogen. Sollte das Kind seine Aufgaben nicht ganz erledigt haben, werden die Eltern benachrichtigt.
Die Kinder lernen ihre Arbeit selbständig zu organisieren. Des Weiteren werden Ausdauer, Konzentration und gegenseitige Rücksichtnahme gefördert.

Die Freizeit
Die sinnvolle Freizeitgestaltung kann durch Arbeitsgemeinschaften, aber auch durch freies Spielen gewährleistet werden.
Hier wird besonders auf die Interessen und Bedürfnisse der Kinder Rücksicht genommen.
In der Freizeit finden Angebote statt wie Sport, Einzelförderung, entspannung sowie Projekte statt.

Um 16 .00 Uhr endet der offene Schulganztag. Die Kinder werden von ihren Eltern abgeholt, oder sie gehen selbständig nach hause.
Auch hier gibt es Raum in "Tür und Angel Gesprächen" den Kontakt zu den Betreuuern zu suchen. Es finden Austausch, Reflexion, Absprachen statt.